Sonntag, 12. November 2017

Corny Haferkraft Kakao Riegel

Ein Snack für unterwegs kann nie schaden. So dürfen bei unseren Touren nie Müsliriegel fehlen, die einen aktiv durch den Tag begleiten. Über brands you love durfte ich die neuen Corny Haferkraft Riegel in der Sorte Kakao testen und habe dafür 20 Riegel bekommen.
„CORNY Haferkraft kakao vereint sättigende Haferflocken und vollmundige Schokolade zu einem leckeren und praktischen Snack für zwischendurch.“

Was ist so besonders an Corny Haferkraft? Corny Haferkraft enthält im Gegensatz zu anderen Müsliriegeln ausschließlich Hafer als Getreide. Je nach Sorte liegt der Hafergehalt eines Riegels bei mindestens 48% und ist so der perfekte Ballaststofflieferant. Sie enthalten 51% Vollkorn und sind frei von Farbstoffen und werden ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen hergestellt.

In diesem Test habe ich die Corny Haferkraft Riegel einzeln verpackt zugesendet bekommen. Daher kann ich zu der Packung keine Aussage treffen. Die einzeln verpackten Riegel sehen ansprechend aus und man kann direkt durch die Tüte den Riegel sehen. Das Design auf dem einzelnem Riegel wirkt sehr modern.
Der Müsliriegel besitzen eine relativ dunkle Farbe. Schon beim auspacken des Riegels kann man einen Kakao-Duft wahrnehmen. Vom Biss her ist der Riegel sehr weich und soft. Geschmacklich gefällt mir der Corny Haferkraft Kakao Riegel sehr gut. Hier schmeckt man richtig die Haferflocken und den Kakao heraus. Die ersten Bissen haben mich komischerweise an einen Brownie erinnert, da der Riegel wirklich sehr schokoladig schmeckt. Der Riegel ist schön saftig und auch nicht all zu süß. Für mich ist der Riegel der perfekte Begleiter für Unterwegs, denn als Snack für zwischendurch sättigt er auch.
Die Corny Haferkraft Riegel sind neben der Sorte Kakao in noch 2 weiteren Sorten (mandel-karamell und cranberry-kürbiskern) erhältlich. Eine Packung enthält 4 Riegel (á 35 g) und kostet ca. 1,29 €.

Alles in allem kann ich die Corny Haferkraft Riegel Kakao weiterempfehlen. Die Haferflocken und der Kakao ergeben ein gute Kombination und schmecken zusammen sehr lecker. Die Riegel sättigen direkt und mit 150 kcal sind sie sehr mächtig. Die Meinungen im Bekanntenkreis gingen auseinander, gesagt bleibt aber immer noch, dass Geschmäcker verschieden sind.

Mittwoch, 8. November 2017

Dr. Oetker Gelierzucker

Eine Konfitüre oder Marmelade zum Frühstück darf bei den meisten zum Frühstück nicht fehlen, wie bei uns auch. Noch besser schmeckt sie natürlich selbstgemacht. Heute möchte ich euch die Gelierzucker von Dr. Oetker Erdbeerkonfitüre und Beeren Konfitüre & Gelee vorstellen.
„Es sind die speziell auf den Säure- und Wassergehalt der Früchte abgestimmten Rezepturen dieser beiden Gelierzucker, die für die optimale Konsistenz und den optimalen Fruchtgeschmack Ihrer Konfitüren und Gelees sorgen.“

Die beiden Gelierzucker kommen in einem „Papiertütchen“ daher. Dessen Design ist schön farbig, auffällig und übersichtlich gestaltet. Hier sieht man gleich welcher Gelierzucker für welchen Typ geeignet ist. Auf beiden Packungen befindet sich gleich noch ein Rezept, welches man direkt ausprobieren kann.
Dr. Oetker Gelierzucker für Erdbeerkonfitüre

„Dieser Gelierzucker ist in seiner Mischung aus Zucker, Pektinen und Citronensäure speziell auf Erdbeeren abgestimmt - für die optimale Süße, Fruchtigkeit und Konsistenz Ihrer Konfitüre.“
Für eine Erdbeerkonfitüre mit dem Dr. Oetker Gelierzucker benötigt man 1000 g frische oder auch tiefgekühlte Erdbeeren. Hier habe ich einen Kilo an frischen Erbeeren gekauft und verarbeitet. Diese habe ich gewaschen, entstielt, in kleine Viertel zerkleinert und im Topf püriert. Anschließend habe ich den Dr. Oetker Gelierzucker für Erdbeerkonfitüre hinzugegeben und unter ständigem umrühren 3 Minuten sprudelnd gekocht. Danach habe ich die Konfitüre in Einmachgläser umgefüllt und abkühlen lassen. Das Ergebnis? Super leckere und selbstgemachte Erdbeerkonfitüre. Die Zubereitung ging ganz fix, einfach und das wichtigste ist, dass ich weiß, was in meiner Konfitüre steckt.

Dr. Oetker Gelierzucker für Beeren Konfitüre & Gelee

„Dieser Gelierzucker ist in seiner Mischung aus Zucker, Pektinen und Citronensäure speziell auf Himbeeren, Bombeeren und Johannisbeeren abgestimmt - für die optimale Süße, Fruchtigkeit und Konsistenz Ihrer selbstgemachten Beerenkonfitüren und –Gelees.“
Mit einer Packung des Gelierzuckers kann man aus 1000 g frischen oder auch tiefgekühlten Beeren bzw. aus 750 ml Saft ganz einfach und sicher Konfitüren und Gelees selbst zaubern. Die Zutaten dieses Gelierzuckers sind mit einer Mischung aus Zucker, Citronensäure und Pektinen genau für diese Beere abgestimmt. Um meine eigene Beeren Konfitüre herzustellen habe ich hier einen Kilo tiefgekühlten Beerenmix (Mix aus Heidelbeeren & Himbeeren) gekauft. Die Zubereitung der Konfitüre ging genau so schnell und einfach wie bei der Erdbeerkonfitüre. Hier reichte die Konfitüre ebenfalls für 6 x 200 g Gläser aus. Das Endergebnis ist ebenfalls wie die Erdbeerkonfitüre einfach nur lecker. Die Konfitüre ist schön fruchtig und süß.

Die Dr. Oetker Gelierzucker für Erdbeerkonfitüre sowie für Beeren Konfitüre & Gelee sind bereits im Handel erhältlich. Eine Packung enthält 500 g und kostet ca. 1,59 €.

Insgesamt gefällt mir der Dr. Oetker Gelierzucker sehr gut. Die Zubereitung ist ganz einfach und am Ende hat man seine eigene Konfitüre hergestellt. Sie schmeckt schön fruchtig und süß und das gute ist, dass man weiß, was auch darin steckt.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Nivea Body Milk & Express Body Lotion 48 h Pflege

Unsere Haut liebt es auch verwöhnt zu werden und freut sich immer auf eine Extraportion Pflege. Unterschiedliche Hautbedürfnisse bekommen nun mit neuer Formel 48 h Feuchtigkeit. Über Nivea durfte ich die Nivea Body Serie mit neuer verbesserter Formel testen, welche ich euch heute vorstelle.
„Die Formeln der NIVEA Körperpflegeprodukte sorgen für eine wohltuende Pflege der Haut. Neben dem Tiefenpflege Serum enthalten sie auch weitere wertvolle Inhaltsstoffe.“

Die Nivea Körperpflege Produkte sind den meisten bekannt und vielleicht auch schon in Verwendung. So ganz neu sind die Produkte nun auch nicht, aber Nivea forscht immer weiter, um Gutes noch besser zu machen. So wurde die Nivea Body Serie mit der Body Milk und der Express Body Lotion mit verbesserter Formel und teils neuem Design auf den Markt gebracht. Die Nivea Body Produkte enthalten nun das Nivea Tiefenpflege Serum. Die Formeln der Body Lotions spenden der oberen Schicht der Haut intensive Feuchtigkeit und pflegen sie 48 Stunden lang spürbar geschmeidig und das schon ab der ersten Anwendung.
Schon gewusst? Bereits 1963 eroberte die Nivea Body Milk als erste Körpermilch die Badezimmer und ist seither auf der ganzen Welt beliebt. In der Zwischenzeit wurde die Nivea Body Milk immer wieder verbessert und weitere Varianten für unterschiedliche Hautbedürfnisse sind dazu gekommen.

Nivea Body Milk

„Für ein intensives, geschmeidiges Hautgefühl sorgt die Formel der neuen Nivea Body Milk mit wertvollen, natürlichen Ölen. Sie enthält jetzt doppelt so viel Mandelöl.“
Die Nivea Body Milk befindet sich in einer blauen Flasche, die farblich zum Nivea Logo passt. Das überarbeitete Design lässt sich auch etwas sehen und die Body Milk wirkt so vertraulich, klassisch und übersichtlich. Der Duft der Body Milk erinnert gleich an die klassische Nivea Creme. Von der Konsistenz her ist die Body Milk dickflüssig. Man benötigt nur wenig von dieser, da sie sehr ergiebig ist. Diese lässt sich sehr gut auf dem Körper verteilen und benötigt etwas, bis sie eingezogen ist. Schon während des eincremens habe ich das Gefühl, dass meine Haut intensiv gepflegt wird. Gerade jetzt zur kalten Jahreszeit wird meine Haut wieder sehr trocken und benötigt immer viel Pflege und Feuchtigkeit. Hier muss ich sagen, dass die Nivea Body Milk meiner Haut nach jedem Auftrag viel Feuchtigkeit gespendet hat und sie sich danach geschmeidig weich angefühlt hat.
Nivea Express Body Lotion

„Die neue Nivea Express Body Lotion hat eine ultraleichte Formel mit Meeresmineralien. So versorgt sie normale Haut mit Feuchtigkeit, ist dabei gleichzeitig leicht und zieht schnell ein.“
Im Gegensatz zu der Body Milk befindet sich die Nivea Express Body Lotion in einer weißen Flasche, wessen Design ebenfalls überarbeitet wurde und genau so wie das der Body Milk wirkt. Der Duft ist hier im Vergleich zur Body Milk sehr erfrischend und erinnert nicht an die Nivea Creme. Die Express Body Lotion hat eine sehr flüssige Konsistenz, was den Auftrag erleichtert. Die Body Lotion lässt sich sehr gut einmassieren und zieht vor allem schnell ein. Ein klarer Vorteil, für wenn man es mal eilig hat und sich schnell fertig machen muss. Die Haut wird gut und nachhaltig gepflegt und die Lotion hinterlässt ein langanhaltendes und angenehmes Hautgefühl. Auch die Express Body Lotion hat meiner trockenen Haut die Extraportion Feuchtigkeit gegeben.
Die verbesserten Nivea Body Produkte sind ab Herbst diesen Jahres überall erhältlich. Erwerblich sind die Body Milk sowie die Express Body Lotion in den Größen 250 ml (ca. 2,65€) und 400 ml (ca. 2,95 €).

Zusammenfassend kann ich nur sagen, das die überarbeitete Nivea Body Serie mir sehr gut gefällt. Sowohl die Body Milk als auch die Express Body Lotion spenden der Haut Feuchtigkeit und hinterlassen ein angenehm weiches und gepflegtes Hautgefühl. 

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Eucerin DermoPure Reinigungsgel

Unreine und empfindliche Haut ist nie was schönes. Man sucht immer nach den richtigen Pflegeprodukten, die die Haut nicht noch mehr reizen und so unrein aussehen lassen. Ich durfte das neue Eucerin DermoPure Reinigungsgel testen, welches die Haut effektiv reinigen und die Haut von überschüssigem Talg befreien will.
„Das DERMOPURE Reinigungsgel befreit die Haut effektiv und gleichzeitig sanft von überschüssigem Talg. Schmutzpartikel und Make-up werden durch die seifenfreie Formel mit 6 % Ampho-Tensiden entfernt.“

Das Reinigungsgel befindet sich in einem Pumpspender, welcher auch einfach handzuhaben ist. Die Flasche ist transparent, robust und das Reinigungsgel ist so gut sichtbar. Vom Design her ist die Flasche schlicht gestaltet und auch nicht mit Informationen überlagert, was mir gut gefällt.

 
Das DermoPure Reinigungsgel ist seifen- und parfümfrei und ist so auch für empfindliche Haut geeignet. Es eignet sich für die tägliche Anwendung und reinigt unreine, zu Akne neigende Haut sanft und wirkungsvoll. Die Haut wird von überschüssigem Talg befreit und entfernt zugleich auch Schmutz von Make-up. Das Eucerin DermoPure Reinigungsgel kann auch während einer Schwangerschaft oder begleitend während einer medizinischen Aknetheraphie problemlos verwendet werden.

Manchmal zeigt sich auch bei mir die unreine Haut, während meine Tochter eine zur Akne neigende Haut hat. Hier war speziell für sie der Test geeignet, aber auch ich habe das Produkt ausprobiert. Wir haben beide das Reinigungsgel wie empfohlen angewendet, nämlich das Gel auf das feuchte Gesicht aufgetragen und mit warmen Wasser wieder abgespült. 
Das Reinigungsgel hat eine sehr schöne Konsistenz. Dank des Pumpspenders benötigt man nicht viel vom Gel, da es sehr ergiebig ist. Dieses lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen und im nachhinein wieder rückstandslos abwaschen. Besonders toll empfanden wir beide, dass das Gel wirklich keine Duftstoffe und nur sehr wenig Inhaltsstoffe enthält. Das Reinigungsgel schäumt sehr wenig und hinterlässt nach der Anwendung ein sauberes, frisches und weiches Hautgefühl. Die Haut fühlte sich danach auch nicht ausgetrocknet an. Nachdem wir das Gel nun zwei Wochen fast täglich angewendet haben, zeigte sich gleich bei uns beiden ein besseres Hautbild. Während bei mir die unreine Haut wieder zurück gegangen ist, hat sich bei meiner Tochter hingegen das Hautbild etwas verbessert und sieht nun reiner aus.
Das Eucerin DermoPure Reinigungsgel enthält 200 ml und kostet 12,95 € (UVP). Dieses ist mit noch sechs weiteren Produkten aus der DermoPure Reihe in Apotheken erhältlich.

Alles in allem gefällt uns das Eucerin DermoPure Reinigungsgel sehr gut. Dieses eignet sich sehr gut für empfindliche als auch für unreine Haut. Das Hautbild sieht nach regelmäßiger Anwendung etwas besser aus und die Haut fühlt sich auch frischer und sauberer an.

Samstag, 21. Oktober 2017

Manhattan Last & Shine Nagellack

Nagellacke gibt es in vielen Farben und oft kann man einfach nicht genug von ihnen haben. Jedoch sind nicht alle Lacke gleich gut. Stimmt bei dem einen der breite Pinsel so haperts beim anderen mit der gerade frisch aufgetragenen Farbe. Heute möchte ich euch von Manhattan den Last & Shine Nagellack in der Farbe "red-tastic (610)" vorstellen.
„Der Nagellack ist schnelltrocknend und langanhaltend bis zu 10 Tage. Der präzise Auftrag gelingt durch seinen 2-Kammern Pinsel ganz leicht.“

Der Last & Shine Nagellack besitzt eine patentierte Formulierung mit Continuous-Release-Technology, welche für einen bis zu 10 tägigen Halt, Glanz und Farbbeständigkeit ohne zu Verblassen sorgt. Manhattan verspricht hier ebenfalls ein makelloses und gleichmäßiges Ergebnis und Stoßfestigkeit.
Ich habe mich aus der breiten Farbauswahl für ein klassisches Rot „red-tastic“ mit der Nummer 610 entschieden. Es ist ein schönes Rot, welches sich auch gut zu fast jedem Outfit kombinieren lässt. Die Form der Nagellackflasche ist etwas besonders, da sie eckig ist, sowie auch der Deckel. Anfangs war die Benutzung etwas ungewohnt, da ich beim lackieren den Deckel nicht drehen konnte, was aber gewöhnungsbedürftig ist. 
Der Auftrag ist super und der Pinsel mit seiner leichten Rundung gleitet problemlos über den Nagel. Das leuchtende Rot ist im Auftrag ebenfalls total klasse. Der Lack deckt schon bei der ersten Schicht und der zweite Auftrag ist eigentlich überflüssig. Der Nagellack ist auch schnell getrocknet und hat eine tolle Deckkraft. Ich habe die Farbe schon einige Tage getragen und sie scheint tatsächlich die versprochene Stoßfestigkeit zu besitzen. Der Lack sieht noch gut aus und ist kaum abgesplittert. „red-tastic“ ist eine schöne und klassische Farbe, die auch noch einen tollen Glanz hat und sich sehen lässt.

Die Manhattan Last & Shine Nagellacke sind in 64 Farben erhältlich. Es sind 10 ml enthalten und ein Nagellack kostet ca. 2,45 €.

Insgesamt bin ich von dem Manhattan Last & Shine Nagellack begeistert. Dieser trocknet schnell und der Lack deckt schon mit der ersten Schicht. Die Farbe ist wirklich toll und wird öfter mal lackiert werden.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Sinalco Extra Limette-Melone & Orange-Maracuja

Was macht eigentlich für euch ein Erfrischungsgetränk aus? Klar in erster Linie sollte es erfrischen, aber für mich darf es auch nicht zu süß und künstlich sein. Mit Sinalco Extra kommen die ersten Limonaden in den Sorten Limette-Melone und Orange-Maracuja mit 10 % mehr Saft.
„Darf ́s ein bisschen mehr sein? Na klar! Jetzt gibt ́s extra viel Frucht und ́ne Extra-Portion Geschmack. Sinalco macht dein Leben fruchtiger – und das gleich mit zwei brandneuen Sorten.“

Anders als die klassischen Sorten von Sinalco kommen die zwei Sinalco Extra Sorten etwas besonderer daher. Das Design ist auffällig gestaltet und man kann direkt die Hauptzutaten der jeweiligen Sorte auf dem Etikett erkennen. Die Farben sind knallig und die Flaschen fallen gleich ins Auge! Beide Limonaden befinden sich in einer PET Flasche, welche auch sehr gut in der Hand liegt.

Sinalco Extra Limette-Melone

“Willst du ́s dir auch mal etwas herber gönnen? Mit dem Extra-Schuss herber Limette werden deine Geschmacksknospen extra viel Spaß haben. Mit 10 % Saft!“
Limette-Melone? Klingt doch recht gewöhnungsbedürftig, aber hier höre ich schon gleich richtige Erfrischung raus. Auf den ersten Blick sieht die Limonade wie Bitter Lemon aus, was sie aber nicht ist. Schon beim öffnen der Flasche zischt es und gleich duftet es nach Limette. Umso gespannter war ich auf den Geschmack, da die Kombination von Limette und Melone doch speziell ist. Schon die ersten Schlücke konnten mich begeistern. Sowohl die Limette als auch die Melone lassen sich sehr gut herausschmecken. Geschmacklich ist ist die Melone schön fruchtig, während die Limette mit ihrer Herbe und Süße das Getränk abrundet. Die Sinalco Extra Limette-Melone ist schön spritzig und fruchtig. 

Kleiner Tipp: Die Sinalco Extra Limette-Melone schmeckt gekühlt viel besser und ist vor allem sehr erfrischend!

Sinalco Extra Orange-Maracuja

“Komm, wir machen einen Ausflug ins Paradies! Klassisch-fruchtige Orange trifft auf exotische Maracuja. Diese traumhafte Paarung nimmt dich mit in deine Extra-Auszeit.“
Eine Limonade mit Orange darf natürlich auch nicht fehlen, jedoch ist diese Sorte noch mit extra Maracuja aufgepeppt. Auch diese Sorte konnte mich geschmacklich überzeugen. Obwohl man sich die Maracuja in einer Limonade nicht so ganz vorstellen kann, ergibt diese aber eine tolle Mischung. Die Limonade schmeckt überhaupt nicht zu süß, ist schön fruchtig und vor allem spritzig. Hier kann man ebenfalls schon beim öffnen der Flasche einen fruchtigen Duft wahrnehmen. Sowohl die Orange als auch die Maracuja schmeckt man sehr gut heraus und beide Früchte machen die Limonade einzigartig. Wie auch die Sinalco Extra Limette-Melone habe ich diese Sorte gekühlt probiert und sie schmeckt sehr lecker und erfrischend.

Die beiden Sinalco Extra Limonaden sind bereits im Handel erhältlich. Eine Flasche enthält 0,75 L und kostet ca. 0,99 €.

Zusammenfassend kann ich nur festhalten, dass die Sinalco Extra in den Sorten Limette-Melone und Orange-Maracuja perfekte Erfrischungs-getränke sind. Sie sind nicht zu süß, sehr fruchtig und vor allem auch erfrischend. Geschmacklich schmeckt man die enthaltenen Früchte sehr gut heraus, welche auch nicht künstlich schmecken. Als Erfrischungs-getränk top und für Zwischendurch sind die sie aufgrund der geringen Süße gut geeignet.