Montag, 11. September 2017

Pfanner IceTeas zuckerreduziert

Manchmal wünscht man sich doch ein Erfrischungsgetränk, welches vielleicht nicht zu süß schmeckt und doch erfrischt. Wenn sollte es doch dann auch wirklich weniger Zucker enthalten und nicht durch Süßstoff oder Stevia ergänzt werden. Von Pfanner gibt es jetzt ganz neu die IceTeas zuckerreduziert in drei leckeren Sorten, welche ich ausprobiert habe.
„Weniger Zucker, mehr Erfrischung: Mit 30% weniger Zucker ist die gering gesüßte Variante eine leichte Alternative zu klassischen Eistees.“

Die zuckerreduzierten Eistees von Pfanner kommen in der typischen Pfanner Eistee Packung mit Drehdeckel daher. Die Packung grenzt sich vom Design und der Aufmachung leicht vom „großen Bruder“ ab. Was mir an der Größe gut gefällt ist, dass man die Packung unterwegs problemlos mitnehmen kann, aber auch ein direktes Trinken aus dem Karton problemlos möglich ist, ohne gleich zu schlabbern.

Pfanner IceTea Pfirsich zuckerreduziert

„Sorgfältig ausgewählte Schwarzteesorten werden bei Pfanner aus Tradition frisch aufgebrüht und mit fruchtigem Pfirsichsaft zu einem erfrischenden Teegetränk verfeinert.“
Ich bin eigentlich kein Fan von übersüßten Getränken, aber ab und an darf es auch mal ein Glas Eistee zur Erfrischung sein. So war ich doch gespannt, wie die neuen IceTeas mit weniger Zucker schmecken werden. Gleich beim Öffnen der Packung kam ein angenehmer Duft der Pfirsich entgegen. Auch die Farbe des Eistees ist nicht so dunkel wie man es eigentlich kennt, sondern eher viel heller und trüber. Mein erster Gedanke war, dass der Eistee hoffentlich kein Süßstoff enthält, da ja nun weniger Zucker enthalten ist. Geschmacklich zeigte sich dann, dass der IceTea Pfirsich wirklich weniger Zucker enthält und schon fast ungesüßt schmeckt. Er schmeckt wie frisch aufgebrüht, ist fruchtig und die Pfirsich sowie der Schwarztee lassen sich sehr gut herausschmecken. Gekühlt schmeckte mir der Eistee noch besser. 
Pfanner IceTea Lemon-Lime

„Sorgfältig ausgewählte Schwarzteesorten werden bei Pfanner aus Tradition frisch aufgebrüht und mit fruchtigem Zitronen- und Limettensaft zu einem erfrischenden Teegetränk verfeinert.“
Ein weiterer Eistee-Klassiker ist die Sorte Zitrone, welche es auch von Pfanner als zuckerreduzierte Variante gibt. So wie die Sorte Pfirsich enthält auch dieser Eistee Schwarztee. Die Zitrone lässt sich sehr gut heraus riechen und der Tee sieht hier auch etwas heller und trüb aus. Der Pfanner IceTea Lemon-Lime hat meinen Geschmackstest bestanden. Der Tee schmeckt schön frisch, etwas herb und vor allem sehr gut nach Limetten. Das wichtigste ist aber, dass der Tee auch nicht übersüßt, ja schon fast ungesüßt schmeckt. Gerade Produkte mit Zitrone finde ich für den Sommer immer sehr erfrischend, auch wenn diese mal gekühlt aus dem Kühlschrank kommen. So schmeckt auch der Eistee aus dem Kühlschrank sehr erfrischend.

Pfanner IceTea Wildkirsche

„Sorgfältig ausgewählte Hagebutten und Hibiskusblüten werden bei Pfanner aus Tradition frisch aufgebrüht und mit fruchtigem Kirschsaft zu einem erfrischenden Teegetränk verfeinert.“
Diese Sorte wird aus einem Früchtetee mit ausgewählten Hagebutten, Hibiskusblüten und Kirschsaft hergestellt. Auch hier kann man beim Öffnen der Packung schon gleich einen sehr angenehmen Duft der Kirsche wahrnehmen. Im Gegensatz zu den anderen beiden Sorten, ist diese Sorte Rot und der Tee ist klar. Geschmacklich hat mich der Pfanner IceTea Wildkirsche komplett begeistert. Trotz des geringen Zuckeranteils schmeckt man hier richtig die Früchte und vor allem die Kirsche heraus, die den Tee überhaupt nicht zu süß machen. Man kann meinen, dass man hier einen kalten ungesüßten Früchtetee trinkt. Wirklich sehr lecker!
Die Pfanner Eistee-Range zuckerreduziert ist gerade erst ganz neu im Sortiment und zur Zeit im Rewe, tegut und Edeka erhältlich. Eine Packung enthält 0,75 L und kostet ca. 1,49 € (UVP).

Insgesamt gefallen mir die Pfanner IceTeas zuckerreduziert Sorten sehr gut. Sie schmecken natürlich, schon fast ungesüßt und sind fruchtig. Man schmeckt wirklich heraus, dass hier weniger Zucker enthalten ist und dem Getränk keine weiteren Süßstoffe zugegeben wurden. Gekühlt schmecken genau so gut und vor allem sind die Tees eine gesunde, zuckerfreie und durstlöschende Alternative.

Donnerstag, 31. August 2017

Footner Vital-Kick Massageroller

Schöne Schuhe, tolle Kleider und perfektes Wetter– ja es ist Sommer! Die Tage sind länger und man unternimmt viel mehr, egal ob Shopping, lange Tanznächte oder auch Sightseeing im Urlaub können schnell zu einer Sache führen: müde und schwere Füße. Wer kennt dies nicht und das kann gerade im Sommer eine Qual für uns sein. Hier soll es jetzt Abhilfe geben nämlich mit dem Footner Vital-Kick Massageroller. Dank den Konsumgöttinnen durfte ich diesen testen.
„Der Footner Vital-Kick ist die kühlende und wohltuende Soforthilfe für brennende, müde und schwere Füße. Einfach aufzutragen lässt der Massageroller beanspruchte Füße sofort entspannen!“

Doch was ist eigentlich der footal Vital-Kick? Der footner Vital-Kick ist ein Massageroller, der einen wohltuenden Schaum enthält. Mittels einer Edelstahlkugel, die nach Aktivierung kalt wird, kann man den Schaum in die Füße einmassieren. Der Schaum enthält wertvolle Extrakte aus bekannten und bewährten Pflanzen: Arnika, vielblütiges Salomonssiegel und Samen der Mittelmeer-Zypresse.

Er verschafft Hilfe bei:
  • Brennenden oder schweren Füßen durch langes Stehen 
  • Fußbeschwerden nach dem Sport 
  • Brennende Fußballen ua. durch das Tragen durch High Heels 
  • Müden Füßen. 
Die Anwendung ist einfach und unkompliziert. Zunächst wird die Flasche ein bis zweimal gut geschüttelt. Durch einen Druck auf die Metallkugel für einige Sekunden wird der Schaum aktiviert. Dieser kann mit sanften, kreisenden Bewegungen auf den gesamten Fuß für etwa zwei Minuten einmassiert werden. Der Schaum sorgt dafür, der Haut Feuchtigkeit zu spenden und diese auch zu beruhigen.
Der Footner Vital-Kick Massageroller hat eine handliche Größe und ist somit auch super für Unterwegs geeignet. Zugegeben war ich Anfangs doch dem Massageroller etwas skeptisch gegenüber, da ich mir nicht vorstellen konnte, ob er hält was er verspricht. Ich habe mich genau an die Anwendungshinweise gehalten und alles hat auch super geklappt. Der kühlende Effekt tritt sofort ein und hält einige Minuten an. Meine Füße haben sich gleich entspannter angefühlt und wurden auch nebenbei gepflegt. Der Schaum ist sofort nach der Massage eingezogen und dieser hat einen schönen Feuchtigkeitseffekt. Der Duft ist dezent und leicht frisch. Der Footner Vital-Kick ist wie für mich gemacht, da ich fast den ganzen Tag nur Unterwegs bin, egal ob auf der Arbeit oder später mit der Familie. Da schmerzen schon mal die Füße oder fühlen sich einfach nur noch schwer an. Dank des Footner Vital-Kick haben sich meine Füße nicht mehr so schwer und müde angefühlt. Ich bin wirklich positiv überrascht.
Der Footner Vital-Kick Massageroller ist ab sofort exklusiv in der Apotheke zu einem Preis von 19,95 € (UVP) erhältlich. Der Roller enthält 50 ml und soll für bis zu 90 Anwendung reichen.

Mein Fazit für den Footner Vital-Kick fällt sehr positiv aus. Dieser ist einfach in der Anwendung und kann auch Unterwegs verwendet werden. Der kühlende Effekt tritt sofort ein und fühlt sich sehr angenehm an. Gerade im Sommer oder an langen Tagen fühlen sich meine Füße immer müde und schwer an, wo der Vital-Kick Massageroller nun Abhilfe leisten kann. Meine beste Freundin und meine Tochter haben die anderen Roller erhalten und haben mir ebenfalls nur positives berichtet und sind regelrecht begeistert.

Mittwoch, 16. August 2017

Schwarzkopf Color Expert Coloration

Von Zeit zu Zeit ändert man gerne seinen Look, aber auch seine Frisur und dessen Farbe. Mit der neuen Schwarzkopf Color Expert Coloration kommt nun die erste Heimcoloration mit der Omegaplex Technologie, welche ich ausprobiert habe.
"Dank der Omegaplex Anti-Haarbruch Technologie von Color Expert gehören Kompromisse der Vergangenheit an. Sie können alles in einem haben – extra langanhaltende Farbe, 100% Grauabdeckung und sichtbar verbesserte Haarqualität*.“

Innovation – Omegaplex. Colorationen beanspruchen das Haar. Dank der professionellen Anti-Haarbruch Technologie Omegaplex wird das Haar während der Anwendug gepflegt. Mikro-Bindungen halten die Haarfasern im Haar zusammen und geben dem Haar Schutz und Kraft. Beim Colorieren können diese Bindungen brechen und genau hier schützt & stärkt die Omegaplex Technologie diese Mikro-Bindungen vor Schäden.

Produktinformationen:

  • Bis zu 90 % weniger Haarbruch* 
  • Verbesserte sichtbare Haarqualität* 
  • Leicht zu entwirrendes und umfassend gepflegtes Haar
  • Extra langanhaltende Farbintensität. (*vs. unbehandeltes Haar)

Die Packung enthält ein Anti-Haarbruch Serum, die Color-Creme, eine Anwendungsflasche mit Entwickleremulsion, 2 Sachets mit je einem Pflegeschutz und Pflegeauffrischer sowie ein paar Handschuhe.
Ich färbe mir schon seit einiger Zeit meine Haare, da auch bei mir die ersten grauen Härchen zum Vorschein kommen. Meist wechsel ich immer zwischen einem Dunkelbraun oder Schwarz. Hier habe ich mich für die Nuance 1.0 Schwarz entschieden. Bevor das eigentliche colorieren losgeht, ist es wichtig einen Allergietest 48h vorher auf eine Körperstelle durchzuführen. Dieser zeigte bei mir zum Glück keine Reaktion. Die Anwendung ist einfach und unterscheidet sich nicht von anderen Colorationen. Ein kleiner Unterschied ist hier, dass das Anti-Haarbruch Serum der Entwickleremulsion beigemischt wird. Die Farbe mit dem Zusatz in die Anwendungsflasche geben und kräftig schütteln bis sich alles zu einer geschmeidigen Creme vermischt. Bevor ihr mit dem colorieren anfängt, legt euch noch ein altes Handtuch über die Schultern, da man die Farbe sonst aus der Kleidung nicht mehr raus bekommt.
Die Coloration erfolgt auf trockenem und nicht gewaschenem Haar. Die Farbe wird nun von den Ansätzen her bis in die Spitzen verteilt und mit den Fingern einmassiert. Wie empfohlen habe ich die Farbe anschließend 30 Minuten einwirken lassen. Ein Brennen oder ein Juckreiz ist während der Einwirkzeit nicht entstanden. Nachdem die Zeit abgelaufen ist, wird die Farbe ausgespült und zur Nachbehandlung den Pflegeschutz aufgetragen und anschließend ausgewaschen. Im Vorher/Nachher Vergleich ist die Farbe wirklich sehr dunkel und auch Tiefenschwarz was mir sehr gut gefällt. Von einem Dunkelbraun, welches ich vorher hatte, ist meine Haarfarbe nun satter und dunkler geworden. Meine Haare fühlen sich wieder weich an, sehen nicht geschädigt aus und sie glänzen nun auch schön. Meine grauen Härchen wurden auch gut abgedeckt, so dass diese auch nicht mehr zu sehen sind.

Die Schwarzkopf Color Expert Colorationen sind in insgesamt 19 Nuancen seit Februar 2017 für ca. 5,65 € im Handel erhältlich. Passend dazu gibt es noch die Color Expert Shampoo Farbversiegelung sowie die Color Farbversieglungskur.

Alles in allem bin ich mit der Schwarzkopf Color Expert Coloration sehr zufrieden. Die Anwendung ist sehr einfach und das Ergebnis ist klasse. Die Haare glänzen und fühlen sich nach der Anwendung weicher an und die Farbe gefällt mir persönlich sehr gut. Wie lange die Grauabdeckung anhaltend wird, kann ich an dieser Stelle noch nicht sagen. Ich denke, dass man bei 19 Nuancen seinen Liebling finden wird.

Dienstag, 8. August 2017

Lavera Hydro Effect Serum

Unsere Haut ist täglich vielen Umwelteinflüssen auseinander gesetzt und unser natürlicher Schutzmechanismus wird geschädigt. Die Folgen will man entgegen wirken, aber nur wie und vor allem mit was? Von lavera gibt es das Hydro Effect Serum, welches der Haut genau dafür Schutz und Feuchtigkeit bietet. Dieses durfte ich für gofeminin testen.
„Das neue Hydro Effect Serum mit Anti-Pollution Komplex von lavera Naturkosmetik. Wirksamer Schutz und intensive Feuchtigkeit für die Haut – mit wertvoller Bio-Alge.“

Der Anti-Pollution Komplex aus natürlichen Anti-Oxidantien und Bio-Alge wirkt 3-fach:
  • Schützt die Hautzellen vor negativen Umwelteinflüssen 
  • Beugt frühzeitige Hautalterung vor 
  • Wirkt freien Radikalen entgegen. 
Jeder kennt sie – die Alge. Das in der Alge auch ein kleines Naturwunder steckt, beweist nun lavera mit dem Hydro Effect Serum. Denn auch die Alge hat sich immer wieder an die geänderten Klimabedingungen unserer Zeit angepasst. Nicht ohne Grund zählt die Alge zu den ältesten Pflanzen der Welt. Durch ihre hohe Nährstoffdichte ist sie ein wahrer Alleskönner, der mit zahlreichen natürlichen Power-Wirkstoffen im Kampf gegen freie Radikale unschlagbar ist.
Die Qaulitätsgarantie. Lavera ist gegen Tierversuche und alle lavera Produkte sind dermatologisch getestet. Die Produkte sind ebenfalls 100 % frei von Parabenen sowie frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen. Außerdem sind die lavera Produkte 100 % zertifizierte Naturkosmetik mit hochwertigen Bio-Pflanzenwirkstoffen.

Die Konsistenz des Serums ist ziemlich flüssig und sie ist auch nicht gelartig. Man braucht nur ganz wenig vom Serum, da es sehr ergiebig ist. Durch seine Konsistenz lässt es sich sehr gut auf der Haut verteilen und zieht sehr schnell ein. Das Serum hinterlässt auch kein klebriges Gefühl. Der Duft hat mir leider nicht so gut gefallen und diesen kann ich auch gar nicht richtig beschreiben. Ich hatte mir hier vor allem einen frischen Duft vorgestellt. Diesen konnte man aber auf der auf der Haut nicht mehr wahrnehmen. Ich habe das Serum morgens sowie abends zusätzlich zu meiner normalen Tages- und Nachtpflege angewendet. Was mir sehr gut gefällt ist, dass sich meine Haut gleich weich und geschmeidig angefühlt hat. Meine Haut wurde gut mit Feuchtigkeit versorgt und sie hat sich danach nicht mehr ganz so trocken angefühlt. Als Make-up Grundlage hat sich das Hydro Effect Serum ebenfalls gut geeignet. Ob durch die Anwendung die frühzeitige Hautalterung vorgebeugt wird, kann ich nicht beurteilen.
Das lavera Hydro Effect Serum enthält 30 ml und ist bereits im Handel zu einem Preis von ca. 9,65 € erhältlich.

Insgesamt bin ich mit dem lavera Hydro Effect Serum zufrieden. Dank das Pumpspenders lässt sich das Serum gut dosieren und ist so auch hygienisch. Der Duft ist recht gewöhnungsbedürftig, aber das Endergebnis fühlt sich gut an. Die Haut wurde mit sehr viel Feuchtigkeit versorgt und fühlte sich gleich weich und geschmeidig an.

Mittwoch, 2. August 2017

Garnier Fructis Cucumber Fresh Shampoo + Trockenshampoo

Schnell fettendes Haar ist oft nervig, unangenehm und lässt die Haare nicht schön aussehen. Da wünscht man sich doch gleich ein Produkt oder sogar eine Pflegeserie, die schnell fettendes Haar den Kampf ansagt und das Haar natürlich auch kräftigt. Von Garnier gibt es hierfür das Fructis Cucumber Fresh Shampoo und Trockenshampoo, welches ich natürlich getestet haben.
„Mit Fructis Cucumber Fresh ist dein Haar und deine Kopfhaut langanhaltend gereinigt und erfrischt. So kannst du das Waschen auch mal auslassen.“

Super Fruits for Super Hair. Die neuen Fructis-Formeln sind nun ohne Parabene. Sie enthalten eine besondere Kombination aus pflanzlichen Fruchtwirkstoffen, Vitaminen B3 & B6 und Zitrusprotein. Damit wird das Haar sichtbar kraftvoller und gesund glänzend.
Sowohl das Fructis Cucumber Fresh Shampoo als auch das Trockenshampoo sind im gleichen Design und Farbe gehalten. So erkennt man sofort, dass die Produkte einer Haarpflegeserie angehören. Die Produkte liegen gut in der Hand und sind anhand der großen Beschriftung auch gut lesbar. Nicht nur anhand der Farbe sind die Fructis Produkte gut unterscheidbar, sondern auch durch die große Beschriftung, wo man recht schnell die Shampoo-Variante erkennt.

Garnier Fructis Cucumber Fresh Shampoo

„Perfekte Reinigung für schnell fettendes Haar: Fructis Shampoo Cucumber Fresh mit Gurkenwasser und Zitrusschalen kräftigt und reinigt das Haar und die Kopfhaut langanhaltend.“

Was mir zunächst als erstes positiv beim Shampoo auffällt, ist der erfrischend-fruchtige Duft, welcher auch nicht zu intensiv ist. Gerade im Sommer habe ich oft durch die Hitze schnell fettendes Haar. Die Anwendung ist wie bei anderen Shampoos auch nicht anders – einfach das Shampoo ins nasse Haar einmassieren und anschließend wieder gründlich auswaschen. Beides ging problemlos und das Shampoo lies sich auch rückstandslos entfernen. Anschließend habe ich mein Haar noch mit einer Pflegespülung versorgt. Mein Haar fühlte sich danach schön weich an, duftete sehr frisch und sah glänzend aus. Nach mehrmaliger Anwendung konnte ich feststellen, dass mein Haar nicht mehr so viel nachgefettet hat und noch glänzte. Für mich schon jetzt ein tolles Shampoo, was für mich für die heißeste Zeit des Jahres geschaffen wurde.
Garnier Fructis Cucumber Fresh Trockenshampoo

„Fructis Pure Non Stop Cucumber Fresh Trockenshampoo wurde speziell für fettiges Haar entwickelt und vereint in seiner silikonfreien Formel Gurke und reinigende Wirkstoffe, um das Haar und die Kopfhaut sofort zu reinigen.“

Bisher habe ich mehr oder weniger nur ein mal ein Trockenshampoo ausprobiert, welches mich nicht begeistern konnte. Daher stand ich dem Cucumber Fresh Trockenshampoo erst mal etwas skeptisch gegenüber. Das Cucumber Fresh Trockenshampoo ist eine Alternative, um mal das Waschen auch mal auszulassen. Das Trockenshampoo wird aus ca. 15 cm Entfernung direkt in die Ansätze und bei Bedarf in die Haarlängen gesprüht. Anschließend 2 Minuten wirken lassen, bevor es gründlich ausgebürstet wird. Wichtig: Vorher die Flasche gut schütteln! Ich habe das Trockenshampoo in meine Ansätze gesprüht. Hier ist mir sofort aufgefallen, dass kein Sprühnebel vorhanden ist, so wie man es auch vom Haarspray kennt. Wie empfohlen habe ich dieses einwirken lassen und anschließend ausgebürstet. Mein Haar wirkte sofort frischer und auch der Ansatz sah gar nicht mehr fettig aus. Rückstände des Shampoos waren ebenfalls nicht sichtbar. Mein Haar sah wie frisch gewaschen aus und hat vor allem auch richtig frisch geduftet.
Das Garnier Fructis Cucumber Fresh Shampoo enthält 300 ml und ist zu einem Preis von 2,65 € erhältlich. Das Trockenshampoo aus der Pflegeserie enthält 150 ml und kostet ca. 3,95 €. Die Produkte sind bereits überall im Handel erwerblich.

Mein Fazit fällt für die Fructis Cucumber Fresh Produkte sehr positiv aus. Beide Shampoos sind einfach in der Anwendung, haben einen erfrischend-fruchtigen Duft und lassen das Haar bis in den Ansatz nicht mehr fettig aussehen. Die reinigende und langanhaltende Wirkung hat mich sehr überrascht, vor allem aber hat mich das Trockenshampoo überzeugt.

Mittwoch, 26. Juli 2017

L´Oréal Paris Age Perfect Feuchtigkeitspflege Tag

Es gibt ja mittlerweile viele Pflegeprodukte für die reife Haut, die man mit den richtigen Produkten auch weiterhin ausreichend pflegen will. Warum erst Falten bekämpfen, wenn sie schon da sind? Von L´Oréal Paris gibt es die Age Perfect Feuchtigkeitspflege Tag, die ich euch heute vorstellen möchte.
„Die Age Perfect Feuchtigkeitspflege Tag wirkt der Hauterschlaffung entgegen und stimuliert die Stützfasern der Haut für mehr Straffheit.“

Die wirkungsvolle Kraft von Soja-Ceramiden stimuliert die Stützfasern der Haut für mehr Straffheit. Der Melanin-Schutz wirkt Altersflecken entgegen und die UV-Filter beugen der Entstehung neuer Flecken vor. Die Haut wird so Tag für Tag mit Feuchtigkeit versorgt und wird elastischer und strahlender.

Der Tiegel sowie das Design der Verpackung sind hochwertig und edel gestaltet. Generell finde ich, dass die L´Oréal Paris Pflegeprodukte hochwertig gestaltet sind. Der Tiegel sieht auf den ersten Blick nicht billig aus und ist auch schwer. Farblich stimmen sich hier Tiegel und Umverpackung genau ab. Ebenfalls sind alle Informationen zu der Creme auf der Umverpackung vorhanden.

Zwar bin ich noch nicht im eigentlich geeigneten Alter für die Creme, aber natürlich wollte ich sie testen. Für den Fall, dass diese nichts für mich ist, konnte ich sie auch innerhalb der Familie weitergeben. Schon beim Öffnen des Tiegels kam mir ein angenehm zarter Duft entgegen, welcher auch nicht zu aufdringlich ist. Die Textur ist schön cremig und die Creme besitzt eine leicht rosane Farbe. Anders als erwartet bin ich doch positiv von der Creme überrascht. Sie zieht sofort ein, fettet nicht und lässt die Haut weich und geschmeidig anfühlen. Man merkt sofort, dass die Haut reichhaltig gepflegt wird und nach täglicher Anwendung sieht diese auch straffer aus. Die Creme geeignet sich auch perfekt als Make-up Grundlage.
Die L´Oréal Paris Age Perfect Feuchtigkeitspflege Tag enthält 50 ml und ist bereits in Drogeriemärkten und Parfümerien ab 8,45 € erhältlich. Passend dazu gibt es noch die Age Perfect Feuchtigkeitspflege Nacht und eine Augenpflege.

Insgesamt gefällt mir die L´Oréal Paris Age Perfect Feuchtigkeitspflege Tag sehr gut. Die Altersempfehlung habe ich mal ignoriert und die Creme eignet sich gut für meine Haut. Diese hat sich nach jedem eincremen besonders weich und reichhaltig gepflegt angefühlt. Da ich noch keine Altersflecken habe, denke ich, dass die Creme auch hier wahrscheinlich gegen wirkt.